Die Haltestelle "Am Jammertal". - © FOTO: REIMAR OTT
Die Haltestelle "Am Jammertal". | © FOTO: REIMAR OTT

Heepen Bushaltestellen eingemeindet

Fahrpreis-Sonderregelung in Brake und Stedefreund

VON ARIANE MÖNIKES UND STEFAN BOSCHER

Brake/Stedefreund. Schnee von gestern der Grenzkonflikt um die Bushaltestellen "Am Jammertal" und "Am Vogelholz": Die Fahrgäste, die an den Haltestellen in den Bus der Linie 101 in Richtung Bielefeld einsteigen, profitieren jetzt von einer Sonderregelung. Die Heeper Bezirkspolitiker hatten sie durchgesetzt – und dabei langen Atem bewiesen.

Der skurrile Grenzstreit hatte die Gemüter in Bielefeld-Brake und Herford-Stedefreund erhitzt (die NW berichtete mehrmals): Beide Haltestellen liegen an der Stedefreunder Straße, die Haltestelle "Am Vogelholz" für den Bus nach Bielefeld auf Bielefelder Gebiet, die stadtauswärts auf Herforder Territorium. Tarifrechtlich gehörten die beiden Haltestellen allerdings bislang zu Herford. Ähnliches galt bisher für die Haltestelle "Am Jammertal" – mit der Folge, dass die Fahrgäste einen höheren Tarif zahlen mussten, wenn sie nach Bielefeld fuhren.

"Nicht nachvollziehbar" fanden das die Heeper Bezirkspolitiker. MoBiel sagte damals, das sei nicht zu ändern. SPD, CDU, FDP, die Grünen und die Linken hatten aber im September 2012 einen entsprechenden Antrag gestellt. Sie verlangten eine Sonderregelung. Bezirksbürgermeister Holm Sternbacher (SPD) sagte damals: "Notfalls gehen wir bis zur UN-Vollversammlung."

Das ist jetzt nicht mehr nötig. Die Fahrgäste, die an den Haltestellen "Am Vogelholz" und "Am Jammertal" in die Linie 101 nach Bielefeld einsteigen, müssen für die Fahrt jetzt statt 3,40 Euro (Preisstufe 2) 2,20 Euro (Preisstufe 1) zahlen. Das bestätigte MoBiel-Pressesprecherin Stephanie Baseler.

Der Einsatz der Politiker hat sich also gelohnt: Denn zu Fuß zur nächsten Haltestelle "Lämmkenstatt" auf Bielefelder Seite zu gehen, sei für die Fahrgäste nicht zumutbar, hieß es damals in der Sitzung der Bezirksvertretung Heepen.

Weder gebe es einen Fußweg entlang der Stedefreunder Straße, noch ist der Bereich abends beleuchtet. Außerdem, so Sternbacher, würden rund um die Haltestelle "Am Vogelholz" viele ältere Menschen wohnen, die nicht mehr Auto fahren und auf den Bus nach Bielefeld und Brake angewiesen seien.

Wer von den beiden Haltestellen aus mit dem Bus nach Herford will, muss jetzt übrigens nicht tiefer in die Tasche greifen als vorher – für die Fahrgäste, die in die Werrestadt wollen bleibt der niedrige Preis.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group