Das AWO-Seniorenzentrum in Baumheide. - © DENNIS ANGENENDT
Das AWO-Seniorenzentrum in Baumheide. | © DENNIS ANGENENDT

Bielefeld AWO kämpft weiter gegen gefährliche Legionellen

Beprobungen zeigen: Aus dem Duschkopf kommt das Wasser sauber, jedoch wurden an 10 von 146 Entnahmestellen erneut meldepflichtige Werte gemessen - für Bewohner und Mitarbeiter bestehe laut AWO aber kein Gesundheitsrisiko

Stefan Becker

Bielefeld. Vor fünf Monaten meldeten die Verantwortlichen des AWO-Seniorenzentrums Baumheide erhöhte Legionellen-Werte an das Gesundheitsamt Bielefeld. Die gefährlichen Bakterien sollen Teile der Trinkwasser-Installation besiedelt haben, im Verlauf der Zeit sollen drei Menschen an Legionellose erkrankt sein – der sogenannten Legionärskrankheit. Die NW fragte bei den Betreibern des Pflegeheims nach, welchen Gesundheits-Risiken Bewohner und Mitarbeiter gegenwärtig noch ausgesetzt sind und welche technischen Maßnahmen ergriffen werden, um die Situation zu verbessern...

realisiert durch evolver group