Mit ihrem Fahrzeug fuhr die 28-jährige Mutter 49 km/h zu schnell an einer Grundschule vorbei. - © Symbolfoto: pixabay / Creative Commons
Mit ihrem Fahrzeug fuhr die 28-jährige Mutter 49 km/h zu schnell an einer Grundschule vorbei. | © Symbolfoto: pixabay / Creative Commons

Bielefeld Mutter mit Kind im Wagen rast mit Tempo 79 durch Bielefelder 30er-Zone

Lasermessung vor der Schule stoppt schnellen Audi mit 28-jähriger Fahrerin und ihrem schulpflichtigen Kind

Jens Reichenbach
14.06.2019 | Stand 14.06.2019, 11:48 Uhr

Bielefeld-Heepen. Verkehrspolizisten haben am Mittwoch vor der Grundschule Oldentrup an der Oldentruper Straße eine Raserin gestoppt, die mit Tempo 79 durch die 30er-Zone fuhr. Ihr schulpflichtiges Kind saß mit im Wagen. Die Beamten hatten am Mittwochmorgen in der 30er Zone in Höhe des Spannbrinks Tempokontrollen durchgeführt. Insgesamt stellten sie dabei per Lasergerät 20 Tempoverstöße fest. Laut Polizeibericht kamen 13 der Fahrer mit einem Verwarnungsgeld davon, für sieben von ihnen war eine Verkehrsordnungswidrigkeiten-Anzeige nötig. Zwei erwartet sogar ein Fahrverbot. Gleich die Erste stellt unrühmlichen Rekord auf Besonders schockierend: Gleich die Erste, die die Beamten ins Visier nahmen, stellte den unrühmlichen Raserrekord des Tages auf. Am Steuer saß eine 28-jährige Bielefelderin, die mit ihrem Audi mit 82 km/h gemessen wurde. „Abzüglich der Messtoleranz warfen die Beamten ihr 79 km/h vor", heißt es von der Polizei. Damit war sie 49 km/h schneller als erlaubt. Die Bielefelderin, die selbst mit einem schulpflichtigen Kind im Wagen unterwegs war, erwartet ein Bußgeld, zwei Punkte im Flensburger Verkehrsregister und ein einmonatiges Fahrverbot.

realisiert durch evolver group