Da ist ein seltener Gast in Bielefeld aufgetaucht. - © d
Da ist ein seltener Gast in Bielefeld aufgetaucht. | © d

Bielefeld Seltener Schwalbenschwanz in Bielefeld entdeckt

Der wunderschöne aber gefährdete Schmetterling ist ein sehr seltener Gast in der Stadt

Kurt Ehmke

Bielefeld. In Brönninghausen entdeckte Familie Borowski jetzt einen durchaus seltenen Gast, der das Herz vieler Naturfreunde höher schlagen lässt – ein prächtiger Schwalbenschwanz hatte sich auf Blüten niedergelassen. Der Schwalbenschwanz gehört zu den größten heimischen Tagfaltern, von Flügelspitze bis Flügelspitze misst er bis zu 7,5 Zentimetern. Er fällt über die Größe auf, auch über den ruhigen, kraftvollen Flug – und auch über die besondere Flügelform und die prächtige Färbung. Fast könnte er als Borussia-Dortmund-Schmetterling durchgehen – dagegen aber sprechen das blaue Band und ein roter Fleck; und auch seine Verbreitung quasi um den halben Globus, von Europa bis Asien und Nordafrika. Fakt ist: Er steht auf der Roten Liste in der Gefährungsstufe drei, was nicht die Spitze der Bedrohung ist, aber dennoch dazu führt, dass er eher selten gesehen wird. Er liebt die Wärme, mag Magerrasen und verachtet intensiv landwirtschaftlich genutzte Flächen.

realisiert durch evolver group