Zwei Polizisten wurden bei einem Einsatz in Bielefeld verletzt. - © Symbolbild: Pixabay
Zwei Polizisten wurden bei einem Einsatz in Bielefeld verletzt. | © Symbolbild: Pixabay

Bielefeld Einsatz am "Brand's Busch": Psychisch kranker Mann verletzt zwei Polizisten

Jürgen Mahncke
Dennis Rother

Bielefeld. Ein psychisch kranker Mann hat am frühen Sonntagnachmittag bei einer gewaltsamen Auseinandersetzung in Bielefeld zwei Polizisten verletzt. Um 14.15 Uhr ging der Alarm bei den Beamten ein. Der 25-jährige Mann, der im Haus Gilead IV in Bethel stationär behandelt worden sei, habe sich in einem Waldstück nahe des Hotels "Brand's Busch" und der Sparrenburg-Promenade auffällig verhalten und sich offenbar in einer persönlichen Krise befunden, berichtet die Polizei. Zunächst rückten zwei Streifenbeamte aus - sechs weitere wurden nach NW-Informationen nachalarmiert. Schlag ins Gesicht - Griff nach der Waffe Als die ersten beiden Beamten auf den Mann vor Ort trafen, attackierte und bedrohte er sie. Bei der massiven Gegenwehr gegen die Ingewahrsamnahme kam es schließlich zu einem Handgemenge, bei dem der 25-Jährige einen Polizisten ins Gesicht schlug und einen anderen am Arm verletzte, hieß es aus der Leitstelle. Der am Arm verletzte Polizist kam ins Krankenhaus. Der 25-Jährige habe zudem einem weiteren Beamten die Waffe aus der Halterung reißen wollen. Er wurde per Streifenwagen vorläufig aufs Präsidium gebracht.

realisiert durch evolver group