0
Holger Straßheim ist Professor für Politische Soziologie an der Uni Bielefeld. - © krischerfotografie
Holger Straßheim ist Professor für Politische Soziologie an der Uni Bielefeld. | © krischerfotografie

Bielefeld Bielefelder Uni-Professor: „Sehe Jugendquote in Parteien kritisch“

Holger Straßheim rät Parteien, sich für junge Mitglieder zu öffnen. Eine Jugendquote sieht der Professor für Politische Soziologie kritisch. Was er Sozialen Bewegungen wie Fridays for Future empfiehlt

Ingo Kalischek
18.11.2019 | Stand 18.11.2019, 20:49 Uhr

Bielefeld. Bessere Ämter in den Parteien und jüngere Mitglieder: Das forderten kürzlich drei junge Bielefelder Politiker in einem Artikel in der NW. Jens Teutrine (FDP), Sven Frischemeier (SPD) und Alexander Rüsing (CDU) kritisierten „verkrustete Strukturen" innerhalb der Parteien – und machten Vorschläge. Denen kann Holger Straßheim viel Positives abgewinnen. Der Professor für Politische Soziologie an der Uni Bielefeld hält unter anderem den Vorschlag eines „digitalen Kreisverbands" für eine „interessante Idee".

realisiert durch evolver group