0
Freude: Gundula Diering gießt in ihrem Garten nicht. Trotzdem gedeiht alles prächtig. Unter den hellen Fontäne-Gräsern sprießen schon wieder grüne Blätter. Das Buschbasilikum neben den Buchsbäumen zieht zahlreiche Bienen und Hummeln an. - © Sylvia Tetmeyer
Freude: Gundula Diering gießt in ihrem Garten nicht. Trotzdem gedeiht alles prächtig. Unter den hellen Fontäne-Gräsern sprießen schon wieder grüne Blätter. Das Buschbasilikum neben den Buchsbäumen zieht zahlreiche Bienen und Hummeln an. | © Sylvia Tetmeyer

Niederdornberg Ein Bielefelder Traumgarten - der nicht gegossen werden muss

Gundula Diering nutzt seit über sieben Jahren ein Bodengranulat, das die Wurzelentwicklung fördert und für eine Verbesserung des Wasserhaushaltes sorgt

Sylvia Tetmeyer
23.08.2018 | Stand 23.08.2018, 10:08 Uhr
Verbenen und Co.: Das Tagpfauenauge fühlt sich wohl. - © Sylvia Tetmeyer
Verbenen und Co.: Das Tagpfauenauge fühlt sich wohl. | © Sylvia Tetmeyer

Niederdornberg-Deppendorf. Mannshohe Gräser wiegen sich im Wind, lilafarbene Verbenen locken mit ihrem Blütenduft zahlreiche Schmetterlinge, Bienen und Hummeln an. "Auch bei über 30 Grad gieße ich in meinem Garten nicht", sagt Gundula Diering. Seit rund sieben Jahren verwendet die Deppendorferin stattdessen ein Bioprodukt, mit dem sie die Struktur ihres Bodens verbessern kann.

realisiert durch evolver group