Die Bielefelder Feuerwehr musste am Nachmittag zu einem Brand in Hoberge-Uerentrup ausrücken. - © Christian Mathiesen
Die Bielefelder Feuerwehr musste am Nachmittag zu einem Brand in Hoberge-Uerentrup ausrücken. | © Christian Mathiesen

Bielefeld Kellerbrand in Hoberge-Uerentrup

Wäschetrockner stand in Flammen

Bielefeld. Gegen 14.50 rückte die Feuerwehr zu einem Kellerbrand nach Hoberge-Uerentrup aus. In einem zweigeschossigen Wohnhaus an der Wasserfuhr war ein Wäschetrockner in Brand geraten. Eine Bewohnerin hatte in ihrer Wohnung einen Stromausfall festgestellt und hatte nach der Ursache auch im Keller gesucht. Dabei fand sie den Wäschetrockner, aus dem bereits die Flammen schlugen. Unter Atemschutz gelöscht Besonnen schloss sie sofort die Kellertür, dadurch vermied sie, dass der Rauch in das Treppenhaus quoll. Kurze Zeit später trafen 25 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Löschabteilungen Hoberge-Uerentrup und Großdornberg ein. Unter Atemschutz erkundeten sie den Brandort und löschten das Feuer. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 2.000 Euro, es wurde niemand verletzt. Gegen 15.30 Uhr rückte die Feuerwehr wieder ab.

realisiert durch evolver group