0
In Schutzstarre: Daniel Pankratz, Freileitungsmonteur bei den Stadtwerken, hatte Michael Jöbges an das Nest herangefahren. Danach machte er selbst ein Erinnerungsfoto von den Tieren, die sich in 15 Metern Höhe regungslos in das Nest kauerten. - © Andreas Frücht
In Schutzstarre: Daniel Pankratz, Freileitungsmonteur bei den Stadtwerken, hatte Michael Jöbges an das Nest herangefahren. Danach machte er selbst ein Erinnerungsfoto von den Tieren, die sich in 15 Metern Höhe regungslos in das Nest kauerten. | © Andreas Frücht

Olderdissen Die ersten Störche mit Ring-Kennzeichnung aus Bielefeld

Arno Ley
29.06.2017 , 06:00 Uhr

Olderdissen. Die drei frei lebenden Jungstörche im Tierpark bekommen keine Namen. Aber jeden wird ein Ring an seinem Bein ein Leben lang wiedererkennbar machen. Es sind die ersten Störche aus Bielefeld, bei denen die Vogelforscher versuchen, ihren Lebensweg zu verfolgen. Gestern hat Michael Jöbges, Berufs-Ornithologe aus Düsseldorf, die Störche markiert.