0
Rollenwechsel: Die erste Sendung des Funkjournals wurde am 20. August 2008 im Bielefelder Bürgerfunk ausgestrahlt. 199 Sendungen lang war Frank Becker (l.) der Moderator. Für die Geburtstagsausgabe kapert Stand-up-Comedian Oliver Beerhenke das Mikro. - © Susanne Lahr
Rollenwechsel: Die erste Sendung des Funkjournals wurde am 20. August 2008 im Bielefelder Bürgerfunk ausgestrahlt. 199 Sendungen lang war Frank Becker (l.) der Moderator. Für die Geburtstagsausgabe kapert Stand-up-Comedian Oliver Beerhenke das Mikro. | © Susanne Lahr

Brackwede 200. Funkjournal: Comedian Oliver Beerhenke reißt das Mikro an sich

Bei der Aufzeichnung der 200. Sendung tauschen Moderator Frank Becker und Beerhenke die Rollen. "Quatsch-Comedy-Club-Mitglied" entlockt dem Brackweder auch ein erotisches Geheimnis

Susanne Lahr
28.02.2019 | Stand 27.02.2019, 20:33 Uhr

Brackwede. Oliver Beerhenke ist ein Tausendsassa. Quatsch und Comedy auf der Bühne und im Fernsehen habe lange Zeit das Leben des 49-Jährigen bestimmt. Seit zwei Jahren inszeniert er sehr erfolgreich auch Fluchten aus Alcatraz in seinen Escape-Rooms in Sennestadt, von denen er mittlerweile drei Stück hat. Jetzt hat der Wahl-Gütersloher, der auch noch eine ganz ernste berufliche Seite hat, das Studio von Frank Becker gekapert, um bei der Aufzeichnung der 200. Funkjournal-Sendung für den Bielefelder Bürgerfunk den Spieß einmal umzudrehen.

realisiert durch evolver group