Babylon Berlin: Volker Kutschers Buch diente als Vorlage für die TV-Produktion. - © ARD Degeto/X-Filme/Beta Film/Sky
Babylon Berlin: Volker Kutschers Buch diente als Vorlage für die TV-Produktion. | © ARD Degeto/X-Filme/Beta Film/Sky

Bielefeld Babylon Berlin in Bieleleld: Autorenlesung wegen des großen Ansturms verlegt

Buchhändlerin Gina Just hat die erste Lesung 2019 mit Erfolgsautor Volker Kutscher aufgrund des großen Andrangs in die Aula der Realschule Brackwede verlegt

Bielefeld-Brackwede. Mit viel Enthusiasmus und Engagement ist Gina Just vor genau einem Jahr als neue Inhaberin der Brackweder Traditionsbuchhandlung Klack an der Hauptstraße gestartet. Inzwischen hat sie schon einige eigene Akzente gesetzt. "Wir haben viele Stammkunden, aber man muss auch viel machen und am Ball bleiben", unterstreicht die 35-Jährige, für die mit dem eigenen Buchladen ein Traum in Erfüllung gegangen ist. Mit ihrer ersten Veranstaltung 2019 ist ihr ein richtiger Knaller gelungen. Der bekannte Schriftsteller und Drehbuchautor Volker Kutscher ist der erste Gast im Klackschen "Literaturcafé". Seine Kriminalromane wurden allesamt Bestseller, und der erste Fall seiner Reihe rund um Kriminalkommissar Gereon Rath, "Der nasse Fisch", wurde als Serie "Babylon Berlin" von Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries verfilmt und im Herbst 2018 in der ARD gezeigt. Auch in der Mediathek sprengte die Fernsehserie alle Rekorde: Niemals wurde etwas so oft aufgerufen. Der Kommissar ermittelt im Berlin der 20er und frühen 30er Jahre, in den politischen und gesellschaftlichen Umbrüchen dieser Zeit. "Es ist auch seit Jahren ein Buch, das wir gern empfehlen", erzählt Just. Der neue Band des Wahl-Kölners mit dem Titel "Marlow" brachte die Buchhändlerin auf die Idee, sich einfach mal beim Verlag zu erkundigen, ob Kutscher zu einer Lesung nach Brackwede kommen würde. "Er ist ein gefragter Autor, und natürlich gab es eine lange Warteliste." Entsprechend gab?s zunächst eine Absage. Doch dann meldete sich der Verlag unverhofft einige Wochen später: Er konnte Brackwede als Station auf der Lese-Reiseroute von Kutscher noch unterbringen. Just: "Wir waren ganz begeistert." Anmeldungen überschreiten Kapazitäten der Buchhandlung Das sind offenbar auch die Bielefelder: Für die Lesung am Mittwoch, 30. Januar, um 20 Uhr gibt es schon 160 Anmeldungen - eine Zahl, die die Kapazitäten in der Buchhandlung deutlich überschreitet. "Im Laden bekommen wir maximal 65 Leute unter", erklärt Just. So wurde kurzerhand umdisponiert: Die Lesung findet nun in der Aula des  Brackweder Gymnasiums, Beckumer Straße 10, statt. Sie bietet Platz für bis zu 400 Besucher. In Kutschers neuestem Werk, das im Jahr 1935 spielt, hat sich Familie Rath mit den Gegebenheiten arrangiert: Pflegesohn Fritz marschiert mit der Hitlerjugend zum Reichsparteitag in Nürnberg; Charlotte Ritter, genannt Charly, schlägt sich als Anwaltsgehilfin und Privatdetektivin durch, und Kommissar Rath befasst sich mit Todesfällen, die sonst niemand will. Dann aber passiert ein Verkehrsunfall, der seinen Jagdinstinkt weckt - obwohl seine Vorgesetzten ihm den Fall entziehen und ihn in eine andere Abteilung versetzen. Es geht um den schillernden NS-Politiker Hermann Göring, der ab 1933 für die Gründung der Geheimen Staatspolizei (Gestapo) sowie die Einrichtung der ersten Konzentrationslager verantwortlich war, um geheime Akten, um schmutzige Politik und um den Unterweltkönig Johann Marlow, mit dem Rath eigentlich nie wieder zu tun haben wollte. Karten für die Auftaktlesung der Buchhandlung Klack gibt es für 14 Euro im Vorverkauf in der Buchhandlung an der Hauptstraße (Abendkasse: 16 Euro) und online. Auch die Veranstaltungen der kommenden Monate stehen bereits fest: Im Februar liest Ulla Lachauer aus ihrem Werk "Von Menschen und Bienen", dann wird im Brackweder Hof auch ein "Literarisch-kulinarisches 3-Gang-Menü zu Heinz Erhardt" serviert, das allerdings bereits ausverkauft ist. Im März gestaltet Ursula Kurze einen literarisch-musikalischen Abend über Selma Meerbaum-Eisinger, im April ist der Bastelworkshop "Orimoto" mit Buchhändlerin Ulla Loewner geplant und im Mai ist ein literarisches Kabarett mit Bernd Weitmann und Jörg Cyborra unter dem Motto "Wenn einer eine Reise tut" zu Gast bei Klack. Der Vorverkauf beginnt in Kürze.

realisiert durch evolver group