0
Kinoexperte: Frank Bell berichtet über die Bielefelder Kinogeschichte. Mitgebracht hat er auch diesen 70mm-Film, der eine Aufnahme von Julie Christie in "Doktor Schiwago" zeigt. - © judith gladow
Kinoexperte: Frank Bell berichtet über die Bielefelder Kinogeschichte. Mitgebracht hat er auch diesen 70mm-Film, der eine Aufnahme von Julie Christie in "Doktor Schiwago" zeigt. | © judith gladow

Brackwede NW-Redakteur lässt Bielefelds Kinogeschichte wieder lebendig werden

Von Universum bis Astoria

Judith Gladow Judith Gladow
16.04.2016 | Stand 15.04.2016, 21:57 Uhr

Brackwede. Jeder Stadtteil hatte einmal ein eigenes Kino und in der Innenstadt reihten sich gleich mehrere aneinander. Sie trugen klangvolle Namen wie Atrium, Capitol oder Odeon. "In den 50er Jahren war Bielefeld eine Kinostadt mit zahlreichen Premieren", erzählt NW-Redakteur Frank Bell, der beim Erzählcafé seine Zuhörer mitnimmt auf eine Reise durch die Bielefelder Kinogeschichte.

realisiert durch evolver group