0
Räume neu denken: Schulleiterin Claudia Hoppe (von links) hat sich den Schweizer Schulraumentwickler Andreas Hammon und den kritischen Betrachter von Schulen, Journalist Reinhard Kahl, eingeladen zum schulinternen Fortbildungstag, an dem den Lehrern das bislang erarbeitete räumliche Konzept-Modell vorgestellt wird und diese selbst weiter mitplanen können. - © Sibylle Kemna
Räume neu denken: Schulleiterin Claudia Hoppe (von links) hat sich den Schweizer Schulraumentwickler Andreas Hammon und den kritischen Betrachter von Schulen, Journalist Reinhard Kahl, eingeladen zum schulinternen Fortbildungstag, an dem den Lehrern das bislang erarbeitete räumliche Konzept-Modell vorgestellt wird und diese selbst weiter mitplanen können. | © Sibylle Kemna

Brackwede Gesamtschule Rosenhöhe: Platz für täglichen Seiltanz

Sanierung und Inklusion als Chance für neue pädagogische Möglichkeiten. Orientierung hin zum Wald mit Fluchtbrücke aus dem ersten Stock

Sibylle Kemna
02.02.2016 | Stand 01.02.2016, 21:04 Uhr

Brackwede. Die Gesamtschule Rosenhöhe wird umgebaut. Die Sanierung und die anstehende Inklusion sollen unter einen Hut gebracht werden. Zugleich ist es der Versuch "pädagogische Spielräume zu erschaffen für ihren täglichen Seiltanz", sagte der Schulraumentwickler Andreas Hammon, der das erste Modell gestern den Lehrern vorstellte.

realisiert durch evolver group