0
- © Christin Klose/dpa-tmn
Hilft Warmwasser einzusparen: Der Strahlregler wird vor den Wasserhahn geschraubt und lässt weniger Wasser durchfließen. | © Christin Klose/dpa-tmn

Kleiner Helfer Strahlregler spart Wasser und Energie ein

26.07.2022 | Stand 19.08.2022, 15:11 Uhr

Haben Sie schon mal von Strahlreglern gehört? Das sind kleine Siebe, die vor den Wasserhahn geschraubt werden. Sie reduzieren den Durchfluss von Wasser durch den Hahn. Teils mischen sie auch noch Luft in den Wasserstrahl, sodass man für den üblich starken Strahl weniger Wasser benötigt.

Die kleinen Helfer werden auch Perlstrahler oder Luftsprudler genannt oder mit dem Markennamen Perlator bezeichnet - und finden sich zum Beispiel im Baumarkt. Sie können laut der gemeinnützigen Beratungsorganisation co2online den Wasserverbrauch bis um die Hälfte reduzieren. Das senkt beim Gebrauch von Warmwasser die Energiekosten.

Duschsparkopf: Zwei- bis dreimal geringerer Wasserverbrauch

Eine weiteres Puzzlestück beim Energiesparen ist der Sparduschkopf. Wassersparende Brausen haben eine Durchflussmenge von etwa fünf bis sechs Litern pro Minute, herkömmliche Duschköpfe verbrauchen mindestens zwei- bis dreimal so viel. Und man merkt kaum einen Unterschied zwischen den Modellen beim Duschen.

Wichtig ist aber, eine wirklich wassersparende Duschbrause zu finden. Die Bezeichnungen «Eco» oder «sparsam» geben laut co2online zwar Hinweise darauf, seien aber keine Garantie.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken