0
Qualitätsstandards

Neue Möbel fürs Bad

Der Stellenwert des Badezimmers als privater Rückzugsort bleibt wichtig. Flexible Möbelsysteme „made in Germany“ schaffen mehr Wohnlichkeit

03.03.2021 | Stand 02.03.2021, 14:48 Uhr
„Made in Germany": Ein Hinweis für Nachhaltigkeit und Langlebigkeit der Einrichtung.  - © djd/Burgbad
„Made in Germany": Ein Hinweis für Nachhaltigkeit und Langlebigkeit der Einrichtung.  | © djd/Burgbad

Das Zuhause gerade in unsicheren Zeiten nochmals an Bedeutung. Badezimmer sind schon lange keine Funktionsräume mehr, sondern private Wellnessoasen. Die Ansprüche an hochwertige, langlebige und optisch ansprechende Einrichtungen wachsen. Für einheitliche Qualitätsstandards und eine einfachere Orientierung bei der Möbelauswahl soll in Zukunft das neue Herkunftszeichen nach RAL-RG 0191 „Möbel made in Germany" sorgen. Einiger Hersteller erfüllen bereits die strengen und unabhängig geprüften Standards. Von der individuellen Möblierung über Spiegelschränke bis zum Waschtisch erhalten Verbraucher alles aus einem Guss. Sanitärhandwerk-Unternehmen und ihre Mitarbeiten kennen sich mit den Details gut aus.

Trendige Oberflächen zum Beispiel in Holz- oder in warmen Erdtönen verleihen dem Badezimmer das gewünschte Maß an Wohnlichkeit und Behaglichkeit. Gleichzeitig zählt natürlich auch die Funktionalität, mit möglichst viel Stauraum für Pflegeprodukte, Kosmetik und weiteren Dingen.

Das Herkunftszeichen lässt Möbelsysteme aus Deutschland erkennen, für die nachweislich streng definierte Kriterien beachtet worden sind. Verbraucher können sich mit der neuen Kennzeichnung auf hohe Qualitätsstandards für Wohnlichkeit verlassen, auch im Bad. Systemmöbelprogramme verbinden zum Beispiel Designansprüche mit viel Flexibilität bei der Einrichtung. Individuelle Pläne lassen sich so kreativ verwirklichen. Wie etwa ein Bad nur für die Eltern, wo vorher keines war. Durch eine homogene Wand mit integriertem Waschbecken und Kleiderschränken, an deren Rückwand sich eine Badewanne steht.

Profis aus dem Sanitärhandwerk informieren gerne über alle Möglichkeiten, die sich mit ihrer Hilfe realisieren lassen. Angesagt sind Systeme mit klaren, geometrische Formen, aufgeräumter und eleganter Optik. Alle Bestandteile von hohen und halbhohen Schrankelementen für die Wandmontage bis zu einem Waschtischunterschrank in vier Breiten sind optisch aus einem Guss gestaltet.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken