0
Im Kinderzimmer sollte man besonderen Wert auf natürliche schadstofffreie Materialien legen. - © djd/LaModula GmbH
Im Kinderzimmer sollte man besonderen Wert auf natürliche schadstofffreie Materialien legen. | © djd/LaModula GmbH

Corona-Krise als Chance Zuhause umweltfreundlich einrichten

Die Einrichtung mit Möbeln und Accessoires in Richtung Nachhaltigkeit verändern.

07.10.2020 | Stand 30.10.2020, 14:40 Uhr

Homeoffice, kaum Veranstaltungen wie Konzerte und wohl auch weniger Restaurantbesuche als sonst: Die Menschen halten sich seit Monaten viel mehr zu Hause auf als gewohnt. Die Zeit nutzen viele, ihre Einrichtung zu betrachten, über ihren Stil nachzudenken und danach vielleicht etwas zu verändern. Die Krise also gewissermaßen als Chance.

Nachhaltige Rohstoffe für Möbel verwenden

Wer in seiner Einrichtung etwas verändert, legt dabei immer öfter Wert auf natürliche umweltfreundliche Materialien. Man möchte wissen, woher die verwendeten Rohstoffe stammen. Natürliche Möbel und auch Accessoires haben Stil, mit ihnen kann man Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmer nachhaltig gestalten. Ganz nebenbei schmeicheln sie nicht nur dem Auge, sondern entlasten langfristig auch die Haushaltskasse. Denn Gegenstände etwa aus Massivholz sind sehr langlebig.

Für Verbraucher ist allerdings auf den ersten Blick oftmals nicht zu erkennen, ob ein Möbelstück tatsächlich aus natürlichen Materialien nachhaltig produziert wurde. Da hilft nur eins: Genau hinschauen, welche Angaben der Händler beziehungsweise Hersteller freiwillig zu Herkunft und Verarbeitung der verwendeten Materialien macht.

LaModula setzt auf Nachhaltigkeit

Auf Nachhaltigkeit, Langlebigkeit und Robustheit setzt beispielsweise das junge österreichische Möbelhandelsunternehmen LaModula. Aus Zirbenholz, das aus österreichischen Wäldern stammt, und vier weiteren edlen Holzsorten entstehen Massivholzbetten, Massivholzmöbel wie Schränke und Kommoden und auch metallfreie Lattenroste. Für den markanten angenehmen Duft der Zirbe ist der im Holz enthaltene Wirkstoff Pinosylvin verantwortlich.

Hölzer aus nachhaltiger europäischer Forstwirtschaft wie Eiche, Wildeiche, Kastanie und Esche werden ebenfalls für das Wohnraumsortiment verwendet. Bei den Bettwaren kommt ausschließlich Naturlatex zum Einsatz, die Bio-Bettwäsche ist mit einem Ökolabel zertifiziert.

Bereits mehrere wissenschaftliche Studien konnten nachweisen, dass kaum etwas förderlicher für das persönliche Wohlbefinden sein kann als eine geruhsame Nacht in einem natürlichen Vollholzbett, etwa aus Zirbenholz.

Empfohlene Artikel

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group