0
Die Dichter Goethe und Schiller in Weimar
Die Dichter Goethe und Schiller in Weimar

31.03.2021 Kulturparadies Weimar

Auf den Spuren von Goethe, Schiller und Bach

23.01.2021 | Stand 23.01.2021, 12:37 Uhr

Das beschauliche Weimar übt als kleinste Kulturstadt Europas einen besonderen Charme auf Schöngeister und Kulturinteressierte aus. Erleben Sie am 31.03. (Mittwoch) einen Ausflug nach Thüringen, bei dem Sie sich auf die Spuren berühmter Persönlichkeiten begeben und dabei die malerische Kulisse Weimars genießen. Per Komfortbus erreichen Sie Weimar, wo Sie bei einer hochinteressanten Stadtführung auf den Spuren von Goethe und Schiller für die etwas längere Anreise belohnt werden. Sie begeben sich auf eine Zeitreise durch die Schaffensperiode „Weimarer Klassik", also jener Epoche der deutschen Literatur, in der Johann Wolfgang von Goethe zusammen mit Friedrich Schiller in Weimar arbeitete und wirkte. Dabei passieren Sie wild-romantische Gassen und erhalten Einblick in verwunschene Innenhöfe. Nach dem Mittagessen erkunden Sie die Stadt aus der Sicht Johann Sebastian Bachs, der in Weimar als Hoforganist und Kammermusiker eine sehr intensive Zeit erlebte. Im Anschluss haben Sie Zeit, die Altstadt eigenständig zu erkunden.

Mi. 31.03.2021 | ab 6:00 Uhr
Für NW-Abonnenten kostet diese Fahrt 94,90 Euro
.
Ohne NW-Karte gilt der Normalpreis von 104,90 Euro.

inkl. Stadtführung auf den Spuren von Goethe& Schiller, dem Mittagessen, der Stadtführung auf den Spuren Bachs und derBusfahrt ab/bis Bielefeld

Bitte beachten Sie unser Hygiene-Konzept während der Reise


Buchung und Beratung:
Mo. - Fr. von 9 bis 17 Uhr
beim Reiseveranstalter chrono tours unter 0521 - 555 473
oder per E-Mail: nw@chrono-tours.de, unterwegs.nw.de

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.


chrono tours 2021