0
- ©Pixabay, CC0
| ©Pixabay, CC0

17.08.2021 Europas letzte Wildpferde

Führung im Landgestüt NRW in Warendorf und die Dülmener Wildpferde im Merfelder Bruch

04.12.2019 | Stand 05.05.2021, 16:51 Uhr

Mit mehr als 100.000 Pferden ist das Münsterland eine der pferdereichsten Regionen Europas. Reisen Sie zu zwei ganz unterschiedlichen Orten, die die Vielfalt dieser Pferderegion aufzeigen. Zunächst erleben Sie in Warendorf eine private Außenführung über das Landgestüt NRW, das auf eine mehr als 185-jährige Geschichte zurückblickt. Nach dem Mittagessen wartet ein ganz besonderer Höhepunkt auf Sie: im Merfelder Bruch besuchen sie die knapp 400 Wildpferde der einzig verbliebenen Herde an Wildpferden auf dem europäischen Kontinent. Bei einem geführten Rundgang haben Sie die einzigartige Möglichkeit, die einzigartigen Tiere in freier Wildbahn aus nächster Nähe zu beobachten.

Ihr Tag im Überblick:
Datum: Di. 17.08.2021
Abfahrtsort: 7.45 Uhr Ishara/Hbf; 8.15 Uhr P+R Parkplatz Senne

Preis: 74,90 € (Abonnenten);  84,90 € (Normalpreis)


Bitte beachten Sie unser Hygiene-Konzept während der Reise


Im Preis enthalten:

  • Führung Nordrhein-Westfälisches Landgestüt
  • Mittagessen
  • Wildpferdeführung Merfelder Bruch
  • Fahrt im Komfortbus
  • Veranstaltungsbegleitung


Buchung und Beratung:

Mo. - Fr. von 9 bis 17 Uhr
beim Reiseveranstalter chrono tours unter 0521 - 555 473
oder per E-Mail: nw@chrono-tours.de, unterwegs.nw.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.


chrono tours 2021

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG