0
- © Aaron Ufumeli/epa/dpa-tmn
Urgewalt: Die Wassermassen des Sambesi stürzen an den Victoriafällen auf fast zwei Kilometern Breite hinab. | © Aaron Ufumeli/epa/dpa-tmn

Simbabwe Victoriafälle und Safari im Sambesi-Nationalpark

Simone Spohr
21.09.2022 | Stand 30.09.2022, 16:53 Uhr |

Schon aus mehreren Kilometern Entfernung ist das Grollen deutlich zu hören. Die Wassermassen des Sambesi sind in der Regenzeit immens angeschwollen. Im Grenzland zwischen Simbabwe und Sambia stürzen sie auf fast zwei Kilometern Breite mit geballter Kraft über die Felskanten in die Tiefe.

Mehr zum Thema