NW News

Jetzt installieren

0
Hier machte der Hochadel Urlaub: Heiligendamm galt lange als exklusivstes Seebad Deutschlands. Bis heute ist der Ort für seine Gebäudeensembles bekannt – denen er auch seinen Beinamen „Weiße Stadt am Meer" verdankt. - © Neumann
Hier machte der Hochadel Urlaub: Heiligendamm galt lange als exklusivstes Seebad Deutschlands. Bis heute ist der Ort für seine Gebäudeensembles bekannt – denen er auch seinen Beinamen „Weiße Stadt am Meer" verdankt. | © Neumann
Deutschland

Die weiße Stadt am Meer

Heiligendamm begeisterte als schönstes Seebad Deutschlands schon im 19. und 20. Jahrhundert den europäischen Hochadel.

Sabine Neumann
04.09.2021 | Stand 03.09.2021, 20:05 Uhr

Auch Mitglieder der russischen Zarenfamilie sollen hier erholsame Tage verbracht haben. Heiligendamm ist – von der Ostsee-Seite aus gesehen – als eine weiße Häuserreihe in Strandnähe gut sichtbar, gilt als Deutschlands und Kontinaleuropas ältester Seebadeort.

Mehr zum Thema