0
Die illegalen Partys auf Ibiza finden fast immer in Privatwohnungen oder -häusern statt. - © Pixabay
Die illegalen Partys auf Ibiza finden fast immer in Privatwohnungen oder -häusern statt. | © Pixabay

Corona-Pandemie Ausländische "Spione" sollen illegale Partys auf Ibiza verhindern

Wie auf der Nachbarinsel Mallorca werden auch auf Ibiza die illegalen Feten für die hohen Corona-Infektionszahlen verantwortlich gemacht.

Emilio Rappold
13.08.2021 | Stand 13.08.2021, 21:16 Uhr

Ibiza. Höchst ungewöhnliche Methode im Kampf gegen Corona-Spreader: Mit Hilfe ausländischer "Spione" macht Ibiza nun Jagd auf Veranstalter illegaler Partys, die nach Schätzungen wöchentlich von Tausenden Touristen besucht werden. "Das Projekt hat vor ein paar Tagen begonnen und soll zunächst bis Ende August laufen, könnte aber verlängert werden", sagte der Sprecher der Regierung der spanischen Urlaubsinsel, Armando Tur.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG