NW News

Jetzt installieren

0
Blütenreiche Wiesen: Wer mit dem Fahrrad 203 Kilometer fährt, darf sich Entspannungspausen gönnen – hier in Sichtweite des Ufers vom Ammersee.  - © Ludger Osterkamp
Blütenreiche Wiesen: Wer mit dem Fahrrad 203 Kilometer fährt, darf sich Entspannungspausen gönnen – hier in Sichtweite des Ufers vom Ammersee.  | © Ludger Osterkamp

Deutschland Quer durchs Bilderbuchland

Der Ammer-Amper-Radweg ist der erste Vier-Sterne-Radweg Oberbayerns. Er führt durch die malerischen Kulissen des Alpenvorlandes und des Pfaffenwinkels.

Ludger Osterkamp
17.07.2021 | Stand 16.07.2021, 18:35 Uhr

Eine Erklärung vorab: Ein Radler, also das Getränk, heißt in Bayern Russ. Manchmal auch Russe. Für jemanden, der 203 Kilometer unter seine Pedalen nimmt und dabei durstig wird, ist solches Wissen nützlich: Er ist zwar ein Radler, kann aber keines bestellen – sofern er in diesem Schlaraffenland der Brauereien und Biergärten sein Getränk tatsächlich mit Limonade verhunzen will.