0
Badespaß: Die Playa de la Cera ist ein kleiner, aber umso schönerer Strand.  - © Andreas Drouve/dpa-tmn
Badespaß: Die Playa de la Cera ist ein kleiner, aber umso schönerer Strand.  | © Andreas Drouve/dpa-tmn

Kanarischen Inseln Zehn Tipps für einen Urlaub auf Lanzarote

Erloschene Vulkane, Weinparzellen unter Asche, kleine Strände und ein Abstieg in die Unterwelt: Die Kanaren-Insel Lanzarote begeistert auf unterschiedlichste Weise. Eine Reise in zehn Höhepunkten.

Andreas Drouve
20.02.2021 | Stand 17.02.2021, 18:53 Uhr

Lanzarote ist das Aschenputtel der Kanaren, ein vulkanisches Freilichtmuseum, eine Insel der Mondlandschaften. Wegen der Corona-Krise sieht die Insel derzeit kaum Touristen, doch ihre Sehenswürdigkeiten bleiben und warten auf neue Besucher. Die spanische Inselgruppe im Atlantik behauptete sich während der Pandemie lange Zeit als eines der letzten bereisbaren Sonnenziele. Gut möglich, dass sie eine der ersten Destinationen sein wird, die im Ausland bedenkenlos zu bereisen sind. Wer dann nach Lanzarote kommt, sollte die folgenden zehn Höhepunkte nicht verpassen.

Empfohlene Artikel