0
Gewährt Einblicke: René Roloff in seiner kleinen Werkstatt. Auch Touristen können ihm bei seiner Arbeit zuschauen. - © Ekkehart Eichler
Gewährt Einblicke: René Roloff in seiner kleinen Werkstatt. Auch Touristen können ihm bei seiner Arbeit zuschauen. | © Ekkehart Eichler

Deutschland Goldene Tränen, goldene Hände

Fischland-Darß-Zingst: Zwischen Ostsee und Bodden strahlt die Sonne von hölzernen Türen, leuchten Deutschlands größte Bernsteinschätze hinter dicken Klostermauern.

14.11.2020 | Stand 13.11.2020, 21:10 Uhr

Wenn es um Bernstein geht, macht Henning Schröder keiner was vor. Dann leuchten seine Augen wie die Exponate seines Museums. Dann erzählt er Geschichten von den Tränen der Götter und wie sie zu den Menschen an der Ostsee gelangten. Dann zeigt er voller Stolz, was kunstvolle Hände über Jahrtausende aus dem sagenhaften Gold gezaubert haben. In aller Bescheidenheit vergisst der smarte Mecklenburger Jung dabei ganz zu erwähnen, dass er selbst ein Meister vom Fach ist, der – sagen wir mal – das Bernsteinzimmer nicht nur großartig erklären, sondern auch nachbauen könnte bis ins letzte Detail.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group