Mit Mund- und Nasenschutz ausgestattet, besteigen Menschen einen Linienbus in Lissabon. Im Randbereich der Metropole gibt es wieder Beschränkungen wegen der Corona-Krise.  - © REUTERS
Mit Mund- und Nasenschutz ausgestattet, besteigen Menschen einen Linienbus in Lissabon. Im Randbereich der Metropole gibt es wieder Beschränkungen wegen der Corona-Krise.  | © REUTERS

NW Plus Logo Corona-Krise Lockdown für Großraum Lissabon: Die Pandemie kehrt nach Portugal zurück

Die Zahl der Corona-Infektionen in Portugal steigt wieder kräftig an. Es gibt neue Beschränkungen für viele Einwohner. Mehrere Champions League-Spiele im August in Lissabon sind offenbar in Gefahr.

Ralph Schulze

Lissabon. Im Frühjahr galt Portugal noch als europäischer Musterknabe, der dank schneller Reaktionen und vorbildlicher Schutzmaßnahmen in der Corona-Krise vergleichsweise glimpflich davonkam. Doch jetzt, im Sommer, hat sich das Blatt gewendet. Statt Erfolgsmeldungen kommen nun Corona-Hiobsbotschaften aus dem beliebten Urlaubsland, in dem im vergangenen Jahr 27 Millionen ausländische Touristen Ferien machten. Denn Portugal ist neuerdings, nach Schweden, das EU-Land mit dem höchsten Anstieg an Corona-Neuinfektionen...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group