0

Griechenland Elafos und Elafina lassen grüßen

Die beiden Wappentiere der Insel harren im Hafen von Rhodos-Stadt aus. Die Chancen stehen gut, dass Touristen ihnen ab Juli wieder einen Besuch abstatten können.

Elke Dalpke
30.05.2020 | Stand 29.05.2020, 18:51 Uhr
Mythos: Hier soll einst der Koloss von Rhodos gestanden haben. - © Elke Dalpke
Mythos: Hier soll einst der Koloss von Rhodos gestanden haben. | © Elke Dalpke

Morgens um 10 Uhr im Mandráki-Hafen: Kaum was los, doch das schicke Floating Restaurant, abends Treffpunkt für Feinschmecker und alle, die gerne gesehen werden, hat schon geöffnet und der dampfende griechische Mokka weckt Lebensgeister und Entdeckerfreude. Idealer Ausgangspunkt für einen Bummel durch die Hauptstadt der Insel Rhodos, die auch Rhodos heißt. Übrigens so benannt nach Rhode, der Gemahlin des Sonnengottes Helios, der es tatsächlich gut mit diesem viertgrößten griechischen Eiland meint, immerhin kann es mit 270 Sonnentagen im Jahr wuchern.

realisiert durch evolver group