Eine Ampel am Strand - hier auf Helgoland (Symbolbild). - © Picture Alliance / image BROKER
Eine Ampel am Strand - hier auf Helgoland (Symbolbild). | © Picture Alliance / image BROKER

NW Plus Logo Reise Ampeln am Strand: Portugal beschließt Touristenregeln

Portugals Staatspräsident zeigt, wie Urlaub aussehen könnte - und zwar in Badeshorts, Strandschuhen und mit Mund-Nase-Maske.

Ralph Schulze

Portugal will den Zugang zu den Stränden in der kommenden Feriensaison mit Ampeln regeln. Grün signalisiert: Es ist noch Platz am Strand. Rot heißt: Die Badebucht ist voll und der Sicherheitsabstand zwischen den Sonnenanbetern kann nicht mehr eingehalten werden. Zudem verabschiedete das sozialistische Kabinett von Regierungschef António Costa weitere Strandregeln, um Urlaubern einen sicheren Aufenthalt zu ermöglichen. Portugal, wo die Corona-Epidemie glimpflicher verlief als in Spanien oder Italien, rechnet fest damit, dass im Sommer auch internationale Touristen kommen können...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group