0
Der Blick vom Longyearbyen-Gletscher hinab ins Tal nach Longyearbyen, das am Fjord liegt.  - © Spitzbergen-Reisen
Der Blick vom Longyearbyen-Gletscher hinab ins Tal nach Longyearbyen, das am Fjord liegt.  | © Spitzbergen-Reisen

Holzminden/Spitzbergen Wie eine Frau aus dem Solling ihr Glück jenseits des Polarkreises fand

Katja Scholz aus Neuhaus lebt seit 2019 in Spitzbergen. Was sie dort gefunden hat – und was sie besonders bewegt.

Simone Flörke
07.03.2020 | Stand 06.03.2020, 20:34 Uhr |

Neuhaus/Longyearbyen. Ob sie ihren Traum lebt? Katja Scholz antwortet, dass sie nie davon geträumt habe, ganz weit oben im Norden Europas anzukommen. Aber genau das ist passiert. „Und es ist viel besser, als ich es mir vorgestellt habe." Die 27-Jährige aus Neuhaus im Solling hat auf dem norwegischen Archipel Spitzbergen jenseits des Polarkreises den Ort gefunden, an dem sie zur Ruhe gekommen ist. Nicht eine Sekunde, so berichtet die junge Frau, die dort jetzt als Guide arbeitet, habe sie die spontane Entscheidung bereut, ihre Zelte im Landkreis Holzminden abzubrechen und im Land der Eisbären eine neue Existenz aufzubauen: „Hier habe ich zum ersten Mal ein Zuhause-Gefühl."

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group