0
Herbstliches Stillleben: Das kleine Häuschen am See lädt zum Verweilen ein. - © Lädtke
Herbstliches Stillleben: Das kleine Häuschen am See lädt zum Verweilen ein. | © Lädtke

Kanada Farbenrausch am Lorenz-Strom

Wenn der Indian-Summer die Provinz Québec bunt anmalt, ist es Zeit für eine Entdeckungstour durch den frankophilen Teil Kanadas. Zum Beispiel im Parc de la Jacques

Manfred Lädtke
09.11.2019 | Stand 07.11.2019, 16:31 Uhr

Nicht sprechen, ganz langsam bewegen! „Öennck, öennck", ahmt Pierre den Lockruf eines Elchs nach. Angestrengt spät der Wildführer durch die auf einem See tanzenden Nebelschwaden. Vorsichtig robbt er auf allen Vieren ans Ufer. „Öennck!" Plötzlich raschelt das Geäst und platscht es im Wasser. Fehlanzeige. Nur ein Wasservogel landet in seinem Element. Es ist acht Uhr morgens. Seit zwei Stunden ist die Gruppe auf Elchpirsch. Da! Ein Schnaufen, ein leises Knacken – aber kein Elch. Haben die scheuen Tiere den Braten gerochen? Egal. Ouébec, Kanadas größte Provinz, bietet Naturliebhabern auf einer Länge von 300 Kilometern wildnisreiche,unermessliche Wälder, Tausende von Seen und Flüsse sowie „Logen"-plätze für Walbeobachtungen.

realisiert durch evolver group