0
Wahrzeichen: Das Alte Rathaus in Bamberg ist eines der bedeutenden Bauwerke, die die historische Innenstadt prägen. - © Wolfgang Stoiber
Wahrzeichen: Das Alte Rathaus in Bamberg ist eines der bedeutenden Bauwerke, die die historische Innenstadt prägen. | © Wolfgang Stoiber

Gewinnspiel Eine Region zum Wohlfühlen

Mit seiner landschaftlichen, kulturellen und kulinarischen Vielfalt ist der Steigerwald zwischen Nürnberg, Bamberg, Würzburg ideales Ziel für einen Kurzurlaub oder eine Auszeit inmitten herrlicher Natur

21.09.2019 | Stand 19.09.2019, 16:14 Uhr

Aller guten Dinge sind drei: Nürnberg ist bekannt für seine Bratwürste, Lebkuchen und seinen Christkindlesmarkt. Aber auch Namen wie Albrecht Dürer und Begriffe wie Kaiserburg sind untrennbar mit der fränkischen Stadt verbunden. Die Universitätsstadt Würzburg ist Weinstadt, war Sitz der Fürstbischöfe und ist Sitz der Regierung von Unterfranken. Die ehemalige Residenz der Fürstbischöfe gehört bereits seit 1981 zum UNESCO-Weltkulturerbe. In Bamberg warten kopfsteingepflasterte Gassen, fröhliche Menschen und – das hat sich mittlerweile weit über die Grenzen Bayerns hi-
naus herumgesprochen – die höchste Brauereidichte mit einer unschlagbar großen Biertradition. Die Bamberger Altstadt ist zudem UNESCO-Welterbestätte. Schon ein erster Bummel macht klar, dass dieser Titel gerechtfertigt ist. Klein-Venedig, der Bamberger Domplatz mit Neuer Residenz und Alter Hofhaltung, das Alte Rathaus an der Oberen Brücke oder der Rosengarten – wohin sich das Auge auch verirrt: Kultur, Geschichte und historische Bauten warten an jeder Ecke.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group