0
Smartphone-Apps - © Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa
"Kostenlose" Apps nehmen lediglich ein anderes Zahlungsmittel als Geld: Die Daten der Nutzer, die sich gewinnbringend weiterveräußern lassen. | © Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Daten-Weitergabe an Dritte Studie: Anwender zahlen bei Kostenlos-App mit ihren Daten

13.02.2020 | Stand 13.02.2020, 09:14 Uhr

Mannheim - Populäre Smartphone-Apps, die in ihrem Segment besonders erfolgreich sind, greifen laut einer Studie vermehrt auf sensible Nutzerdaten zu und geben diese auch eher an Dritte weiter.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group