0
Nicht alle Menschen sind mit ihren Augenbrauen zufrieden und helfen mit kosmetischen Eingriffen nach. (Symbolbild) - © Pixabay
Nicht alle Menschen sind mit ihren Augenbrauen zufrieden und helfen mit kosmetischen Eingriffen nach. (Symbolbild) | © Pixabay

Gericht urteilt "Künstlerischer Gestaltungsspielraum" für Kosmetiker bei Permanent-Makeup

Ein Mann ist mit seinem Permanent-Makeup nicht zufrieden - und klagt. Doch ohne Erfolg. Wieso die Richter so entschieden.

29.08.2022 | Stand 29.08.2022, 14:03 Uhr

Frankfurt am Main (AFP). Bei einer sogenannten Permanent-Makeup-Behandlung mittels Tätowierungen haben Kundinnen und Kunden grundsätzlich "einen künstlerischen Gestaltungsspielraum" hinzunehmen. Das betonte das Oberlandesgericht (OLG) in Frankfurt am Main in einem am Montag veröffentlichten Beschluss, in dem es um den Schmerzensgeldanspruch eines Klägers gegen ein Wiesbadener Kosmetikstudio ging.

Mehr zum Thema