0
Christian Lüth, Ex-Sprecher der AFD. - © picture alliance / Soeren Stache/dpa
Christian Lüth, Ex-Sprecher der AFD. | © picture alliance / Soeren Stache/dpa

TV-Dokumentation AfD-Sprecher: "Müssen dafür sorgen, dass es Deutschland schlecht geht"

Die AfD-Fraktion hat am Montagnachmittag ihren Ex-Sprecher Christian Lüth endgültig gefeuert. Grund sind menschenverachtende Aussagen, die er in einer Bar getätigt haben soll. Dabei fiel auch der Satz, man könne Migranten "erschießen" oder "vergasen".

Jan Sternberg
28.09.2020 | Stand 28.09.2020, 16:49 Uhr

Bielefeld. Ein hochrangiger AfD-Vertreter trifft sich mit einer rechtslastigen Youtuberin in einer Bar. Was er nicht weiß: Die junge Frau ist ein Lockvogel, sie will sich von der Szene distanzieren. Unauffällig um sie herum platziert ist ein Kamerateam des Senders ProSieben. Die Youtuberin, ihr Künstlername ist Lisa Licentia, und die Fernsehleute fertigen hinterher Gesprächsprotokolle des Gehörten an. Und das hat es in sich.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group