Ob sich die von der KSJ vorgeschlagene Schreibweise durchsetzt? - © Birger Berbüsse
Ob sich die von der KSJ vorgeschlagene Schreibweise durchsetzt? | © Birger Berbüsse

NW Plus Logo Paderborn Der Gender-Gott*: Diskussion um das göttliche Geschlecht

Die Katholische Studierende Jugend schreibt das Wort "Gott*" ab sofort mit Genderstern - und erntet damit Zuspruch, aber auch Kritik. In der Debatte beziehen auch zwei Paderbornerinnen klar Stellung.

Birger Berbüsse

Paderborn. Gott aus der geschlechtlichen Ebene heben: Das ist das Ziel der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ). Sie schreibt "Gott*" ab sofort mit einem Genderstern - und hat damit eine innerkirchliche Debatte ausgelöst, in der auch zwei Paderbornerinnen klar Stellung beziehen. Mit ihrer neuen Kampagne will die KSJ, die Teil des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) ist, weg vom Bild des "strafenden, alten, weißen Mannes mit Bart" und hin zu einer "Gottes*vielfalt". Denn Gott* sei in allen Dingen und keinem Geschlecht oder anderen menschlichen Kategorien zuzuordnen...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.