0
Anzeige
Nach zwei Jahren Pause ist es in diesem Sommer wieder so weit: WestLotto, NRW-Stiftung und WDR 4 laden zu der viertätigen NRW-Radtour entlang von Erft, Wurm und Rur ein. Anmeldungen sind in allen WestLotto-Annahmestellen oder unter www.nrw-radtour.de möglich. - © Bernd Hegert
Nach zwei Jahren Pause ist es in diesem Sommer wieder so weit: WestLotto, NRW-Stiftung und WDR 4 laden zu der viertätigen NRW-Radtour entlang von Erft, Wurm und Rur ein. Anmeldungen sind in allen WestLotto-Annahmestellen oder unter www.nrw-radtour.de möglich. | © Bernd Hegert

Anzeige NRW-Radtour startet wieder!

Strecke führt entlang von Erft, Wurm und Rur

02.05.2022 | Stand 02.05.2022, 15:25 Uhr

Bald wird wieder in die Pedale getreten: Vom 7. bis 10. Juli (Donnerstag bis Sonntag) findet die NRW-Radtour 2022 statt. WestLotto, NRW-Stiftung und WDR 4 laden zu dieser viertägigen Fahrradtour durch schöne Naturlandschaften und reizvolle Orte in Nordrhein-Westfalen ein.

Teilnehmer – entweder als Dauergast für die gesamte Tour oder einzelne Tage – können sich sportlich betätigen und erleben reizvolle Naturlandschaften und schöne Orte entlang der Strecke. An allen Etappenzielen sorgt WDR 4 mit Live-Konzerten (Eintritt frei) für den Abschluss des Tages. Wichtig: Bei der NRW-Radtour gelten die aktuellen Hygienevorschriften des Landes NRW.

Das sind die Etappen

•  Die NRW-Radtour 2022 startet vom Brückenkopf-Park in Jülich. Nach einer Pause am Schloss Paffendorf führt die Tour entlang der Erft weiter zum ersten Etappenziel Mönchengladbach, Marktplatz Rheydt.

•  Die zweite Etappe begleitet in Teilbereichen die Wurm. In Geilenkirchen und Alsdorf wird pausiert, bevor es dann zum Etappenziel Aachener Markt geht.

•  Am dritten Tag wird es europäisch, dann werden die beiden Nachbarländer Niederlande und Belgien besucht mit einem Zwischenstopp am Dreiländereck, dem höchsten Punkt der Niederlande. Auf dem Kurs rund um Aachen geht es weiter über Kornelimünster, nach Stolberg zur Pause auf dem Kaiserplatz.

•  Nach insgesamt rund 245 Kilometern erreicht die Tour am Sonntag, 10. Juli, mit einem Stopp am Badesee Düren und einer Strecke entlang der Rur wieder den Startpunkt in Jülich.

Je Etappe werden zwischen 52 und 75 Kilometer zurückgelegt. Die Strecken sind vollständig ausgeschildert und werden von der Polizei begleitet. Tourscouts des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs halten den Tross zusammen und leisten bei Bedarf Hilfestellung. Für die medizinische Versorgung unterwegs sorgt das Deutsche Rote Kreuz.

NRW-Stiftungsprojekte

In der Region befinden sich viele Naturschutz- und Kultureinrichtungen, die von der NRW-Stiftung unterstützt werden. Dazu gehören beispielsweise das Schloss Dyck in Jüchen, das Naturschutzgebiet Freyenter Wald an der Grenze zu Belgien, ein sanierter Wasserturm in Übach-Palenberg, der restaurierte Marienschrein im Aachener Dom, das Museum Zinkhütter Hof in Stolberg oder auch das Papiermuseum in Düren. Ihre Fördermittel erhält die NRW-Stiftung im Wesentlichen aus Erträgen von WestLotto.

Anmeldung

Die Zahl der Dauergäste sowie der Tagesteilnehmer ist begrenzt. Jeder Teilnehmer der NRW-Radtour 2022 muss sich daher anmelden. Weitere Informationen, Anmeldeformular, Angaben zu Übernachtungsmöglichkeiten und -preisen gibt es in allen WestLotto-Annahmestellen sowie unter  www.nrw-radtour.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG