0
Anzeige
Schon am Dienstag (26. April) wartet die nächste Chance auf hohe Gewinne. Es bleibt spannend: Wird es einem oder mehreren Tippern gelingen, zu den ersten Millionären bei den neu eingeführten Dienstags-Ziehungen der Lotterie Eurojackpot zu gehören?  - © Carolin Schumacher
Schon am Dienstag (26. April) wartet die nächste Chance auf hohe Gewinne. Es bleibt spannend: Wird es einem oder mehreren Tippern gelingen, zu den ersten Millionären bei den neu eingeführten Dienstags-Ziehungen der Lotterie Eurojackpot zu gehören?  | © Carolin Schumacher

Anzeige Jubel bei neun Großgewinnern

Eurojackpot steigt auf rund 42 Millionen Euro

25.04.2022 | Stand 05.05.2022, 18:25 Uhr

Neun Menschen freuen sich über Hochgewinne – so lautet die Bilanz der Eurojackpot-Ziehung vom vergangenen Freitag (22. April). Eine stattliche Millionensumme wartet vielleicht schon am Dienstag: im obersten Rang befinden sich rund 42 Millionen Euro.

Viele Hochgewinne

Vier Glückspilze (Nordrhein-Westfalen, 2x Finnland, Ungarn) landeten mit ihren Vorhersagen am Freitag im zweiten Gewinnrang. Die Glückszahlen 2-18-28-42-50 sowie die Eurozahlen 2 und 11 brachten ihnen jeweils einen Gewinn in Höhe von 603.179,40 Euro. Fünf weitere Tipper fanden die fünf gezogenen Glückszahlen ohne korrekte Eurozahl auf ihren Spielquittungen, und landeten so in der dritten Gewinnklasse. Genau 195.296,70 Euro gehen damit an Tipper aus Hessen, Nordrhein-Westfalen, Norwegen, Dänemark und Finnland.

Dienstagsziehung

Gesucht wird weiterhin der erste Jackpotknacker bei einer Dienstagsziehung. Am 26. April könnte eventuell eine attraktive Belohnung drin sein: in der ersten Gewinnklasse warten rund 42 Millionen Euro. Tipps können in allen WestLotto-Annahmestellen oder unter www.westlotto.de abgegeben werden.

Teilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter

BZgA: 0800 1372700 (kostenlos). www.check-dein-spiel.de.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG