0
Anzeige
BU: Ein Spielteilnehmer aus der Städteregion Aachen hat als Einziger die zweite Gewinnklasse bei Eurojackpot getroffen: Für seinen Glückstipp erhält er rund 2,4 Millionen Euro. - © Schlag und Roy GmbH
BU: Ein Spielteilnehmer aus der Städteregion Aachen hat als Einziger die zweite Gewinnklasse bei Eurojackpot getroffen: Für seinen Glückstipp erhält er rund 2,4 Millionen Euro. | © Schlag und Roy GmbH

Anzeige Rund 2,4 Millionen Euro gehen in die Städteregion Aachen

07.03.2022 | Stand 10.03.2022, 17:05 Uhr

Ein Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen ist am vergangenen Wochenende zum Doppel-Millionär geworden. Bei der Ziehung von Eurojackpot traf er am Freitag (4. März) als Einziger die zweite Gewinnklasse.

Einzelgewinn

Bei der letzten Ziehung der Lotterie Eurojackpot wurden die Zahlen 1, 17, 20, 36, 49 sowie die Eurozahlen 6 und 9 gezogen. Ein anonymer Tipper aus der Städteregion Aachen konnte die fünf Zahlen und eine der zwei Eurozahlen richtig voraussagen und landete damit einen Treffer in der zweiten Gewinnklasse. Da er aber diese Gewinnzahlen als einziger Spielteilnehmer auf dem Tippschein stehen hatte, erhält der Glückspilz nun die komplette Gewinnsumme im zweiten Rang in Höhe von 2.389.564,90 Euro. Damit ist er insgesamt der neunte Millionär bei WestLotto im noch jungen Jahr 2022.

Zwei Reihen

Seine Kreuzchen hatte der Spielteilnehmer selbst auf dem Tippschein gesetzt. Nur zwei ausgefüllte Eurojackpot-Reihen haben dabei ausgereicht: Gleich in der ersten Reihe hatte er oder sie die richtigen Zahlen getippt.

Weitere Gewinne

Am Wochenende hatten zwei weitere Tipper aus Nordrhein-Westfalen ebenfalls Grund zur Freude. Bei der Zusatzlotterie SUPER 6 gab es einen Hochgewinner aus dem Kreis Viersen: Er konnte den ersten Rang treffen und erhält 100.000 Euro. Einem weiteren Spielteilnehmer aus dem Kreis Herford gelang es, einen Treffer in der Gewinnklasse 6 bei der GlücksSpirale zu landen: Auch er erhält für seinen Tipp 100.000 Euro.

Jackpot am Freitag

Der oberste Rang bei Eurojackpot wurde erneut nicht getroffen und steigt somit auf den bisher höchsten Wert im Jahr 2022. Am kommenden Freitag (11. März) folgt die sechste Ziehung der laufenden Jackpotperiode mit rund 72 Millionen Euro in der ersten Gewinnklasse. Tipps können in allen WestLotto-Annahmestellen oder unter www.westlotto.de abgegeben werden.

Teilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter BZgA: 0800 1372700 (kostenlos). www.check-dein-spiel.de. Jackpot-Chance 1 : 95 Mio.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG