0
Anzeige
Rund 16 Millionen Euro warten in der ersten Gewinnklasse bei LOTTO 6aus49. In den vergangenen fünf Ziehungen sagte kein Spielteilnehmer die richtigen Zahlen voraus. - © Schlag und Roy GmbH
Rund 16 Millionen Euro warten in der ersten Gewinnklasse bei LOTTO 6aus49. In den vergangenen fünf Ziehungen sagte kein Spielteilnehmer die richtigen Zahlen voraus. | © Schlag und Roy GmbH

LOTTO 6aus49: Wer holt sich die Millionen?

30.09.2021 | Stand 30.09.2021, 20:02 Uhr

Der Jackpot bei LOTTO 6aus49 wächst. Rund 16 Millionen Euro haben sich inzwischen angesammelt. Für einen Treffer in der ersten Gewinnklasse werden sechs richtige Lottozahlen und die richtige Superzahl benötigt. Das schaffte in den vergangenen fünf Ziehungen kein Tipper. 

Auch in der zweiten Gewinnklasse warten rund drei Millionen Euro. Um den zweiten Gewinnrang zu treffen müssen sechs richtige Glückszahlen vorausgesagt werden. 

Zuletzt wurde der Jackpot am 11. September in Brandenburg geknackt. Ein Spielteilnehmer aus dem Landkreis Ostprignitz-Ruppin tippte die Zahlen 6 - 23 - 25 - 33 - 34 - 43 und die Superzahl 7 und gewann damit die unglaubliche Summe von 26.133.811,80 Euro. 

Wer sein Glück probieren möchte, kann seinen Tipp bis zum kommenden Samstag um 18:59 Uhr in den WestLotto-Annahmestellen und im Internet unter www.westlotto.de abgeben.

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter: 
Landeskoordinierungsstelle Glücksspielsucht NRW - Telefon: 0 800-0 77 66 11 (kostenlos)
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00 (kostenlos)

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.