0
Anzeige
Im laufenden Jahr 2021 konnte somit zum zweiten Mal ein Spielteilnehmer aus Finnland den Jackpot in der Gewinnklasse 1 treffen und räumt 22,2 Millionen Euro ab. Auch vier deutsche Spielteilnehmer erzielten Hochgewinne. Im zweiten Rang gehen jeweils 492.365,50 Euro nach Baden-Württemberg (2x) und Nordrhein-Westfalen (2x). - © WestLotto
Im laufenden Jahr 2021 konnte somit zum zweiten Mal ein Spielteilnehmer aus Finnland den Jackpot in der Gewinnklasse 1 treffen und räumt 22,2 Millionen Euro ab. Auch vier deutsche Spielteilnehmer erzielten Hochgewinne. Im zweiten Rang gehen jeweils 492.365,50 Euro nach Baden-Württemberg (2x) und Nordrhein-Westfalen (2x). | © WestLotto

Eurojackpot Finne knackt den Eurojackpot

22,2 Millionen Euro gehen nach Skandinavien

27.09.2021 | Stand 27.09.2021, 12:35 Uhr

Die letzte September-Ziehung der Lotterie Eurojackpot brachte für einen Tipper aus Finnland den großen Gewinn: Sein Spielauftrag stimmte mit allen gezogenen Gewinnzahlen 12-22-35-38-49 sowie den beiden Eurozahlen 5 und 10 überein. Sein Jackpotgewinn beläuft sich auf 22.170.100,80 Euro.

Zweiter Jackpot-Treffer des Jahres in Finnland

Im laufenden Jahr 2021 konnte somit zum zweiten Mal ein Spielteilnehmer aus Finnland den Jackpot in der Gewinnklasse 1 treffen. Neben dem aktuellen 22-fachen Neu-Millionär hatte Mitte August ein weiterer Finne das Spielglück auf seiner Seite und teilte sich den damaligen 90-Millionen-Jackpot mit einem Gewinner aus Polen.

Vier Großgewinne in Deutschland

Bei der aktuellen Ziehung am 24. September erzielten auch vier deutsche Spielteilnehmer Hochgewinne. Im zweiten Rang gehen jeweils 492.365,50 Euro nach Baden-Württemberg (2x) und Nordrhein-Westfalen (2x).

Am kommenden Freitag (1. Oktober) startet der Eurojackpot mit einer Jackpotsumme von 10 Millionen Euro in den neuen Monat. Tipps können in den WestLotto-Annahmestellen oder unter www.westlotto.de abgegeben werden.

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter:
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00 (kostenlos)
Landesfachstelle Glücksspielsucht NRW - Telefon: 0 800-0 77 66 11 (kostenlos)

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.