0
Anzeige
Die Ergebnisse des großen WestLotto-Shootings sind jetzt in ganz Nordrhein-Westfalen zu sehen. - © Heiner Witte / MünsterView
Die Ergebnisse des großen WestLotto-Shootings sind jetzt in ganz Nordrhein-Westfalen zu sehen. | © Heiner Witte / MünsterView

Glückliche Gesichter für NRW

Gewinner des Foto-Shootings: WestLotto-Kunden jetzt im ganzen Land

17.09.2021 | Stand 17.09.2021, 13:32 Uhr

Ein einmaliges Erlebnis für Kunden von WestLotto: Ende Juli wurden sechs von ihnen fotografiert, um die neuen Werbegesichter von Deutschlands größtem Lotterieanbieter zu werden. Alle hatten dieses Shooting bei einem Gewinnspiel gewonnen. Beim Fototermin in Düsseldorf gaben sie vor der Kamera ihr Bestes und hatten dabei jede Menge Spaß. In dieser Woche startet die Kampagne: Die Ergebnisse des Foto- Shootings sind jetzt auf Plakaten in ganz Nordrhein-Westfalen zu sehen. Ob an Bushaltestellen, in Bahnhöfen, in der Innenstadt oder in der WestLotto-Annahmestelle. Hier werden die neuen Werbegesichter kurz vorgestellt.

- © Heiner Witte / MünsterView
| © Heiner Witte / MünsterView

„Ich tippe nach Bauchgefühl"

Ein kleines Auto und „Klamotten ohne Ende" – das sind Hannelis einzige Wünsche, falls sie bei LOTTO 6aus49 oder Eurojackpot gewinnen sollte. Die Zahlen tippt sie nach Bauchgefühl und immer nur dann, wenn dieses auch stimmig ist. Hanneli ist überzeugt: Für den großen Gewinn braucht man die richtige Einstellung. Aufgewachsen ist die 66-Jährige in Varel (Niedersachsen). 1978 ist sie nach Düsseldorf gezogen – der Liebe wegen. Mit ihr zusammen lebt ihre alte Katze, um die sie sich liebevoll kümmert.

- © Heiner Witte / MünsterView
| © Heiner Witte / MünsterView

„Ein Tipp wird seit über 40 Jahren gespielt"

Josef hat seine Glückszahlen von seinem Vater übernommen. Denn der hatte früher regelmäßig bei LOTTO 6aus49 getippt. Als sein Vater starb, bat er den Nordwalder, den Glückstipp weiter zu spielen. Einen Gewinn würde der 70-Jährige mit seinen beiden erwachsenen Kindern teilen. Mit seiner Familie lebt er in einem Haus im Grünen. Typisch für einen Münsterländer: Er liebt Radfahren und fährt jeden Tag mehrere Kilometer. Immer mit dabei ist eine Kamera, denn Fotografie ist seine Leidenschaft. Beim großen WestLotto-Fotoshooting vor der Linse zu stehen, war für ihn eine ganz neue Erfahrung.

- © Heiner Witte / MünsterView
| © Heiner Witte / MünsterView

„Eurojackpot – da ist die meiste Kohle zu holen"

Sascha arbeitet seit 27 Jahren in der Uniklinik Aachen als Praxisanleiter. Und seine Freizeit? Die verbringt der 46-Jährige gern im Fitnessstudio – sechsmal die Woche. Krafttraining und Cardio gehören für ihn zum Alltag. Und ein bisschen spirituell ist er auch: „Wenn ich bald auf den Plakaten zu sehen bin, dann ist das ein Wink mit dem Zaunpfahl für das Universum, damit ich mal gewinne". Wenn das funktioniert, würde sich der Aachener ein Elektroauto kaufen.

- © Heiner Witte / MünsterView
| © Heiner Witte / MünsterView

„Lotto spiele ich regelmäßig samstags – wenn der Jackpot hoch ist, probiere ich es auch mal mittwochs"

Angefangen mit Karaoke und Cover-Versionen hat Tobias vor kurzem tatsächlich seinen eigenen Song aufgenommen, denn singen ist seine große Leidenschaft – neben auffälligen T-Shirts und Hemden. Der 46 Jahre alte Ascheberger liebt sein Dorf und das Leben auf dem Land. „Ich könnte mir nie vorstellen, in die Stadt zu ziehen", erzählt er. Jeden Samstag spielt Tobias LOTTO 6aus49 und wenn der Jackpot hoch ist, auch mal mittwochs. Eine Million Euro würde ihm als Gewinn schon reichen – davon würde er auch seiner Familie etwas abgeben.

- © Heiner Witte / MünsterView
| © Heiner Witte / MünsterView

„Ich mache ziemlich viel kreatives Zeug"

Tatjana ist ein Allround-Talent – sie arbeitet in einer Werbeagentur, schreibt Gedichte und bald wird sogar ihr erster Roman veröffentlicht. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben wurde bereits in der Grundschule geweckt, denn da gewann sie einen Wettbewerb und erhielt den Titel „Beste Geschichtenschreiberin". Die 28-Jährige lebt zusammen mit ihrem Hund in Düsseldorf. Mit einem Lottogewinn würde sich Tatjana ein Haus mit Garten kaufen, in dem sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und viele weitere Fantasy-Romane schreiben kann.

- © Heiner Witte / MünsterView
| © Heiner Witte / MünsterView

„Spielen ist ein richtiger Kick"

Anne lebt mit ihrer Familie in Paderborn. Sie ist Krankenschwester – mit Leib und Seele. Als Ausgleich zu ihrer Tätigkeit ist sie gern kreativ. Beim Basteln kann sie nämlich so richtig gut abschalten. Die quirlige 56-Jährige fordert außerdem gern Woche für Woche ihr Glück heraus. Und falls sie wirklich einmal eine größere Summe gewinnen sollte, würde sie als erstes mit ihrem Mann in den Urlaub fahren. Die Hochzeitsreise an die Nordsee war schließlich ihre letzte gemeinsame Auszeit. Das neue Ziel steht für Anne auch schon lange fest: Sobald es soweit ist, geht es zu einem ausgiebigen Urlaub in die USA.

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter:
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00 (kostenlos)
Landesfachstelle Glücksspielsucht NRW - Telefon: 0 800-0 77 66 11 (kostenlos)

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.