NW News

Jetzt installieren

0
Anzeige
Der 16. WestLotto-Millionär des Jahres steht fest: Ohne Superzahl wurde ein Lottospieler aus dem Raum Essen am Mittwoch (25. August) zum zweifachen Millionär. Seine Ausbeute für „Sechs Richtige" liegt bei rund 2,5 Millionen Euro. - © Detlev Schlag BFF
Der 16. WestLotto-Millionär des Jahres steht fest: Ohne Superzahl wurde ein Lottospieler aus dem Raum Essen am Mittwoch (25. August) zum zweifachen Millionär. Seine Ausbeute für „Sechs Richtige" liegt bei rund 2,5 Millionen Euro. | © Detlev Schlag BFF

Lotto 6aus49 Doppel-Millionär mit „Sechs Richtigen“

Spielteilnehmer aus dem Raum Essen gewinnt mit Mehrwochenschein bei LOTTO 6aus49

26.08.2021 | Stand 26.08.2021, 12:29 Uhr

Große Freude im Raum Essen: Ohne Superzahl wurde ein Lottospieler am Mittwoch (25. August) zum zweifachen Millionär. Der noch unbekannte Gewinner kreuzte „Sechs Richtige" an und traf damit den zweiten Gewinnrang. Dort hatte sich ein Jackpot gebildet, den sich der Nordrhein-Westfale mit einem Bayern teilt: Jeder erhält jetzt exakt 2.463.231,90 Euro.

Die Gewinnzahlen 6, 9, 11, 12, 24 und 33 hatte der Glückspilz selbst auf seinem Tippschein angekreuzt. Zum Jackpot fehlte ihm nur die passende Superzahl 7. Mit einem Mehrwochenschein nimmt der WestLotto-Tipper seit dem 4. August mit jeweils zwölf Tippreihen an den Mittwochs- und Samstagsziehungen von LOTTO 6aus49 teil.

Der neue Doppel-Millionär ist damit der 16. Spielteilnehmer, der in Nordrhein-Westfalen im laufenden Jahr einen mindestens siebenstelligen Betrag abgeräumt hat.

Jackpot steigt auf 10 Millionen Euro

Da bundesweit kein Tipper die oberste Gewinnklasse treffen konnte, steigt der Jackpot bei LOTTO 6aus49 zur kommenden Ziehung am Samstag (28. August) auf rund 10 Millionen Euro. Die Teilnahme ist in allen WestLotto-Annahmestellen sowie unter www.westlotto.de möglich.

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter:'
Landesfachstelle Glücksspielsucht NRW - Telefon: 0 800-0 77 66 11 (kostenlos)
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00 (kostenlos)

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.