0
Anzeige
Nicht mehr lang, dann ist der MillionenKracher wieder zu haben. Am 2. November beginnt der Verkauf. - © WestLotto
Nicht mehr lang, dann ist der MillionenKracher wieder zu haben. Am 2. November beginnt der Verkauf. | © WestLotto

Die größte Chance auf eine Million Euro

26.10.2020 | Stand 26.10.2020, 15:59 Uhr

Bald ist es wieder soweit: Dann gibt es mit dem MillionenKracher die größte Chance bei WestLotto, eine Million Euro zu gewinnen. Aus der limitierten Anzahl von einer Million Losen wird gleich viermal ein Millionengewinn gezogen (Chance 1:250.000). Diese Gelegenheit bietet sich nur einmal im Jahr!

Mehr Gewinne

WestLotto hat bei der Neuauflage in diesem Jahr auf zahlreiche Kundenwünsche reagiert. Beispielsweise wurde die Chance auf einen Mindestgewinn in Höhe von zehn Euro deutlich erhöht. Auch die Gesamtzahl der Gewinne ist größer geworden – sie wuchs von zuvor 50.000 auf jetzt 100.000.

Das bietet der MillionenKracher:

  • Verkaufsstart am 2. November (Montag) – limitiert auf eine Million Lose – Verkauf solange der Vorrat reicht.
  • Höchste Gewinnchance auf eine Million Euro bei WestLotto (Chance 1:250.000).
  • Gewinne:

4 x 1.000.000 Euro

20 x 10.000 Euro

200 x 1.000 Euro

100.000 x 10 Euro

  • Preis: 10 Euro
  • Erhältlich in jeder WestLotto-Annahmestelle und im Internet unter www.westlotto.de

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter:
Landeskoordinierungsstelle Glücksspielsucht NRW - Telefon: 0 800-0 77 66 11 (kostenlos)
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00 (kostenlos)

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group