0
Anzeige
Während des Urlaubs an jeder Ziehung von LOTTO 6aus49 teilnehmen? Kein Problem! Ihren Spielauftrag können Sie mit einem Mehrwochenschein für bis zu fünf Wochen im Voraus abgeben. - © MünsterView / Witte
Während des Urlaubs an jeder Ziehung von LOTTO 6aus49 teilnehmen? Kein Problem! Ihren Spielauftrag können Sie mit einem Mehrwochenschein für bis zu fünf Wochen im Voraus abgeben. | © MünsterView / Witte

Im Urlaub keine Ziehung verpassen

27.07.2020 | Stand 27.07.2020, 13:36 Uhr

Die Ferien sind in vollem Gange und niemand muss wegen Corona auf gepackten Koffern zu Hause bleiben. Wer will, darf fahren – jedenfalls innerhalb Deutschlands oder in Europa. Zwar mit Einschränkungen, aber immerhin. Da will natürlich auch gut überlegt sein, was alles mit muss und – ganz wichtig – was vorher erledigt werden sollte. Dazu gehört in jedem Fall der Lottoschein. Es tritt wahrscheinlich kein echter Erholungseffekt ein, wenn ständig darüber nachgedacht wird, ob möglicherweise bei der nächsten Ziehung die eigenen Zahlen gezogen werden könnten und ausgerechnet jetzt der Lottoschein nicht abgegeben wurde.

Bis zu fünf Wochen hintereinander kann der Spielauftrag bei den Ziehungen von LOTTO 6aus49 dabei sein. Und nicht nur dort. Das ist auch bei Lotterien wie beispielweise Eurojackpot oder GlücksSpirale möglich.

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter:
Landeskoordinierungsstelle Glücksspielsucht NRW - Telefon: 0 800-0 77 66 11 (kostenlos)
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00 (kostenlos)

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group