0
Anzeige
Bei KENO ist der Einsatz und die Anzahl der Kreuze flexibel. Ebenso die Gewinne – von 1 € bis eine Million Euro ist alles möglich. - © Sarah Rohlmann
Bei KENO ist der Einsatz und die Anzahl der Kreuze flexibel. Ebenso die Gewinne – von 1 € bis eine Million Euro ist alles möglich. | © Sarah Rohlmann

KENO: ganz individuell und flexibel

25.06.2020 | Stand 25.06.2020, 12:23 Uhr

Vier, fünf oder doch lieber acht Zahlen ankreuzen? Einen Euro pro Tipp setzen oder doch zwei? Bei der täglichen Lotterie KENO entscheiden Sie das ganz individuell. Heute so und morgen vielleicht völlig anders. KENO bietet montags bis sonntags, auch an Feiertagen, die Chance auf bis zu eine Million Euro (Chance 1:2,1 Mio.).

Varianten

Das Spielsystem bietet verschiedene sogenannte KENO-Typen sowie feste Gewinnquoten. Fünf angekreuzte Zahlen bedeuten KENO-Typ 5, zwei KENO-Typ 2. Bei den täglichen KENO-Ziehungen werden immer 20 Zahlen aus insgesamt 70 gezogen. Zwischen zwei und zehn Zahlen können pro Tipp angekreuzt werden (KENO-Typ 2 bis 10), Quicktipps sind ebenfalls möglich. Je mehr Ziffern angekreuzt und je mehr Treffer je Tipp erzielt werden, desto größer ist der mögliche Gewinn. Dieser ist zusätzlich abhängig von der Höhe des Einsatzes, der ebenfalls flexibel bestimmt werden kann: ein, zwei, fünf oder zehn Euro je KENO-Typ und Ziehungstag.

Einsatz zurück

Keine einzige Zahl stimmt überein? Macht nichts. Mit den KENO-Typen 8, 9 und 10 – acht, neun oder zehn angekreuzten Zahlen – erhalten Sie den Einsatz zurück, wenn Sie keinen Treffer erzielt haben. Bei den KENO-Typen 9 und 10 sogar das Doppelte.

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter:
Landeskoordinierungsstelle Glücksspielsucht NRW - Telefon: 0 800-0 77 66 11 (kostenlos)
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00 (kostenlos)

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group