0
Anzeige
Am 14. März fand die 5.555. Ziehung bei KENO statt. In dieser Zeit gab es eine Menge Gewinne – von einem Euro bis zu einer Million, denn bei KENO wird der Spielschein individuell zusammengestellt. - © Getty Images
Am 14. März fand die 5.555. Ziehung bei KENO statt. In dieser Zeit gab es eine Menge Gewinne – von einem Euro bis zu einer Million, denn bei KENO wird der Spielschein individuell zusammengestellt. | © Getty Images

KENO: die Lotterie für Selbstbestimmte

23.03.2020 | Stand 23.03.2020, 12:49 Uhr

5.555: Diese Schnapszahl wurde am 14. März erreicht – und zwar bei KENO. So viele Ziehungen hatten zu dem Zeitpunkt dann bereits stattgefunden. Das sind mehr als 15 Jahre, denn bei KENO werden jeden Tag die Gewinnzahlen gezogen. In dieser Zeit gab es jede Menge Gewinne – von einem Euro bis zu einer Million.

Wie viel Sie tatsächlich gewinnen könnten, bestimmen Sie allerdings selbst. Denn bei KENO stellen Sie Ihren Spielschein individuell und flexibel zusammen. Heute sind Ihnen vielleicht nur drei Zahlen wichtig, morgen sechs und übermorgen neun? Heute wollen Sie einen Euro setzen, morgen aber zwei? Kein Problem:

• Bei den täglichen KENO-Ziehungen werden 20 Zahlen aus insgesamt 70 gezogen.

• Zwischen zwei und zehn Zahlen können pro Tipp angekreuzt werden (KENO-Typ 2 bis 10), Quicktipps sind ebenfalls möglich.

• Je mehr Ziffern angekreuzt und je mehr Treffer erzielt werden, desto größer ist der mögliche Gewinn. Dieser ist zusätzlich abhängig von der Höhe des Einsatzes, der ebenfalls flexibel bestimmt werden kann: ein, zwei, fünf oder zehn Euro je KENO-Typ und Ziehungstag. Beispiel: Beim KENO-Typ 10 werden mit zehn Richtigen bei zehn Euro Einsatz bis zu eine Million Euro ausgezahlt (Chance 1 : 2,1 Mio).

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter:
Landeskoordinierungsstelle Glücksspielsucht NRW - Telefon: 0 800-0 77 66 11 (kostenlos)
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00 (kostenlos)

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group