0
Anzeige
Mit nur einem Gang in eine WestLotto-Annahmestelle
können Tipps für mehrere Ziehungswochen gleichzeitig abgegeben werden. - © WestLotto
Mit nur einem Gang in eine WestLotto-Annahmestelle
können Tipps für mehrere Ziehungswochen gleichzeitig abgegeben werden.
| © WestLotto

Wege einsparen mit dem Mehrwochentip

19.03.2020 | Stand 19.03.2020, 16:22 Uhr

Bequem und zeitsparend: Wer in nächster Zeit die Gänge zur WestLotto-Annahmestelle reduzieren, aber die Freude am Glücksspiel nicht einschränken möchte, kann unkompliziert vorsorgen. Die Chancen auf Traumgewinne muss man sich nämlich nicht entgehen lassen, denn dafür gibt es den „Mehrwochenschein".

Die Angebote von WestLotto lassen sich fast immer für einen längeren Zeitraum spielen, zum Beispiel bis zu fünf Wochen. Das Kreuzchen für die mehrwöchige Teilnahme finden Sie auf dem Tippschein ganz unten rechts. Dann verpassen Sie keine Ziehung bei LOTTO 6aus49, GlücksSpirale, KENO oder den Zusatzlotterien Spiel 77, SUPER 6, Sieger-Chance und plus 5. Auch bei Eurojackpot ist natürlich eine mehrwöchige Teilnahme möglich. Der Jackpot steht aktuell bei 76 Millionen Euro - mit einem Mehrwochentip lassen Sie sich die aktuelle Jackpotphase nicht entgehen. So spart man sich unnötige Wege und kann sicher sein, dass man keine Gelegenheit auf das große Lottoglück versäumt.

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter:
Landeskoordinierungsstelle Glücksspielsucht NRW - Telefon: 0 800-0 77 66 11 (kostenlos)
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00 (kostenlos)

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group