0
Anzeige
Einer schwarzen Katze an einem Freitag, den 13. zu begegnen, soll dem Aberglaube nach zu großem Unheil führen. Doch für viele Menschen ist Freitag, der 13. ein Glückstag. Auch beim Eurojackpot kann am kommenden Freitag, den 13. März das Glück herausgefordert werden. Im Jackpot warten rund 61 Millionen Euro. - © Getty Images
Einer schwarzen Katze an einem Freitag, den 13. zu begegnen, soll dem Aberglaube nach zu großem Unheil führen. Doch für viele Menschen ist Freitag, der 13. ein Glückstag. Auch beim Eurojackpot kann am kommenden Freitag, den 13. März das Glück herausgefordert werden. Im Jackpot warten rund 61 Millionen Euro. | © Getty Images

Immer positiv denken

Freitag, der 13. kann auch Glück bringen

12.03.2020 | Stand 12.03.2020, 12:10 Uhr

Mindestens einmal pro Jahr kommt er und in diesem Jahr steht er sogar zwei Mal im Kalender: Freitag, der 13.! Am 13. März und am 13. November erschaudern wieder zahlreiche Menschen beim Blick auf das besondere Datum. Die Kombination aus einem Freitag und der vermeintlichen Unglückszahl 13 gilt schon lange als Pechtag, an dem sich einige Menschen kaum aus dem Haus wagen. Rein statistisch betrachtet passieren an diesem Tag nicht mehr oder weniger Unglücke als an anderen Freitagen.

Persönliches Glück

Aber lassen sich mit diesem Tag auch schöne Erlebnisse verbinden? Geht man nach der Sich-selbst-erfüllenden-Prophezeiung, so macht es Sinn, einmal auf die positiven Ereignisse zu schauen und nicht nur das angebliche Unheil zu betrachten. Für einige Menschen ist das „unheilvolle" Datum ganz eng mit ihrem persönlichen Glück verbunden. So wurde beispielsweise der deutsche Schauspieler Moritz Bleibtreu an einem Freitag, den 13. August 1971 geboren und auch die amerikanische Sängerin Taylor Swift erklärt die Zahl 13 zu ihrer Lieblingszahl. Sie kam ebenfalls an einem Freitag, den 13. zur Welt und wurde auch an einem Freitag, den 13. genau 13 Jahre alt. Außerdem verrät sie: „Jedes Mal, wenn ich einen Preis gewonnen habe, saß ich entweder auf dem Platz 13, in der 13. Reihe oder in Reihe M, dem 13. Buchstaben im Alphabet."

Heiraten am 13

Auch zahlreiche Brautpaare entscheiden sich dafür, einen Freitag, den 13. zu ihrem persönlichen Glückstag zu machen. Laut Standesamt Münster unterscheidet sich ein Freitag der 13., was Eheschließungen angeht, nicht von anderen Freitagen. So werden in Münster am kommenden Freitag elf Ehen geschlossen. In Düsseldorf lassen sich voraussichtlich 18 Paare trauen. Und Martina Köstler vom Standesamt in Köln berichtet: „Es finden 31 Trauungen in Köln statt. Damit ist der 13. März ein für diese Jahreszeit durchaus durchschnittlicher Trau-Tag". In Siegen stehen zwar nur fünf Trauungen auf der Tagesordnung, aber damit ist das Standesamt für diesen Tag ausgebucht.

Glück herausfordern

Wer positiv denkt, kann das Glück vielleicht „herbeisehnen". Warum nicht am kommenden Freitag, den 13., bei der europäischen Lotterie Eurojackpot Glückszahlen ins Rennen schicken?

61 Millionen befinden sich an diesem Tag im Jackpot. Und wer dem Zufall besonders kräftig auf die Sprünge helfen möchte, kann auch einmal mehr Zahlen als üblich ankreuzen. Per Eurojackpot-SystemTipp verbessern sich die Aussichten auf Mehrfachgewinne, weil innerhalb eines Tippfeldes mehr Zahlen markiert werden als beim normalen Tipp: bis zu zwölf Zahlen im Feld 1 bis 50 und maximal zehn Eurozahlen (1 bis 10). Diese werden zu allen möglichen Kombinationen zusammengefasst – und falls die Zahlen passen, ergeben sich sogar höhere Gewinnbeträge, weil mehrfach gewonnen wird.

Am 13. das Glück verschenken

Positive Grundstimmung lässt sich auch beim Verschenken eines Eurojackpot- oder Lottotipps verbreiten: In jeder WestLotto-Annahmestelle kann die Spielquittung mit dem Zusatz „Freitag, der 13.! Und die Chance auf das ganz große Glück" versehen werden. Damit verschönert sich der Tag doch gleich ein wenig. Wenn der Zufall es will, könnte so aus dem vermeintlichen Unglückstag vielleicht der ganz persönliche Glückstag werden.

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter:
Landeskoordinierungsstelle Glücksspielsucht NRW - Telefon: 0 800-0 77 66 11 (kostenlos)
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00 (kostenlos)

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group