0
Anzeige
- © Staatliche Lotterieverwaltung in Bayern
| © Staatliche Lotterieverwaltung in Bayern

Ausreichend Budget für spontane Touren

GlücksSpirale Sonderauslosung am 7. März

05.03.2020 | Stand 05.03.2020, 14:14 Uhr |

Raus aus dem Alltagstrott und kurzfristig einen Abstecher wohin auch immer unternehmen: Mit der Glücks Spirale könnte aus solchen Ideen etwas werden. Unter allen Teilnehmern werden bei der bundesweiten Sonderauslosung am 7. März zusätzlich 200 x 5.000 Euro verlost. Das verheißt gute Chancen, plötzlich über ausreichend Budget für spontane Touren zu verfügen.

Rente ab sofort

Aus ihren Einnahmen fördert die GlücksSpirale gemeinnützige Zwecke und das schon seit 50 Jahren. Deswegen heißt sie auch „die Lotterie, die Gutes tut". Wohlfahrt, Sport und Denkmalschutz werden von ihr finanziell unterstützt. Dazu bietet sie jeden Samstag die Chance auf eine Rente ab sofort.

An den Ziehungen nehmen alle vollen und anteiligen Lose teil: Mit einem Fünftellos (ein Euro) gibt es mit etwas Glück eine Rente ab sofort in Höhe von 2.000 Euro monatlich – 20 Jahre lang. Bei einem halben Los (2,50 Euro) warten 5.000 Euro, bei einem vollen Los (fünf Euro) 10.000 Euro (Chance 1 : 10 Mio.). Die Möglichkeit, ein halbes Los oder ein Fünftellos zu spielen, gibt es nur beim Jahres- und Halbjahreslos. Wichtig: Auch der Gewinn der Sonderauslosung wird entsprechend anteilig ausgezahlt.

Ein Los für die GlücksSpirale erhalten Sie im Internet unter www.westlotto.de und in allen WestLotto-Annahmestellen

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter:
Landeskoordinierungsstelle Glücksspielsucht NRW - Telefon: 0 800-0 77 66 11 (kostenlos)
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00 (kostenlos)

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group