0
Weniger voll gelaufene Keller: Eine schmale Kiesschicht rings ums Gebäude leitet Wasser in die Tiefe ab statt es am Mauerwerk aufzuschwemmen. :  - © Zacharie Scheurer/dpa
Weniger voll gelaufene Keller: Eine schmale Kiesschicht rings ums Gebäude leitet Wasser in die Tiefe ab statt es am Mauerwerk aufzuschwemmen. :  | © Zacharie Scheurer/dpa
Starkregen

Lockerungsübung fürs Erdreich

Viele Probleme im Garten sind vom Eigentümer selbst gemacht. Dazu gehört, dass der Boden oftmals keine guten Chancen hat, Starkregen aufzunehmen. Drei Experten-Tipps für eine naturbewusste Gestaltung

29.09.2021 | Stand 28.09.2021, 13:40 Uhr

Nicht jeder Starkregen endet in einer Katastrophe. Trotzdem ist in vielen Gärten dann schnell Land unter. Oder das Wasser sucht sich von dort aus seinen Weg ins Haus. Denn heftige Schauer, aber auch Dauerregen über einige Tage hinweg können so viel Wasser bringen, dass die Böden es nicht mehr aufnehmen können.

Mehr zum Thema