Selbstgezogene Radieschen aus dem Hochbeet fühlen sich für Hobbygärtner immer wie ein kleiner Triumph an. - © picture alliance / Countrypixel
Selbstgezogene Radieschen aus dem Hochbeet fühlen sich für Hobbygärtner immer wie ein kleiner Triumph an. | © picture alliance / Countrypixel
NW Plus Logo Auf in den Garten

So gelingt das perfekte Hochbeet

Gut für den Rücken und für den Schutz vor Schädlingen - Hochbeete liegen im Trend. Wir erklären, wie man sie am besten anlegt.

Viktoria Enns

Bielefeld. Wer sich ein Hochbeet anschaffen oder selber bauen möchte, sollte sich vorher einige Gedanken über Standort, Befüllung und Bepflanzung machen. In diesem Artikel gibt es ein paar hilfreiche Tipps für das Anlegen eines Hochbeetes. Vorab: auf gute Planung kommt es an. Wer Gemüse oder Obst pflanzen will, hofft natürlich auf hohen Ertrag. Für eine ertragreiche Ernte im heimischen Garten spielen viele Faktoren eine Rolle. Da sind ein sonniger Platz, gute Erde, niedriger Schädlingsdruck und die Freude am Gärtnern ganz vorne mit dabei...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG